1130 glutenfreie Backrezepte und Kochrezepte für Zöliakiebetroffene
Dampfnudeln

Dampfnudeln

Kategorie: Desserts

Anzahl Personen: 10-12 Stück

Zutaten

  • 450 ml lauwarme Milch (laktosefrei)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 450 g helles glutenfreies Mehl
    → (z.B. Schär Brot-Mix - Mix B)
  • 50 g Tapiokastärke
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Vollrohrzucker
  • 1 TL gemahlene Flohsamenschalen
  • 1 TL Xanthan
  • 1 Ei
  • 30 g Butter (laktosefrei)
  • 125 ml Milch (laktosefrei)
  • 20 g Butter (laktosefrei)
  • 1 Vanillezucker
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

Die Milch mit Hefe und Zucker mischen, 15 Min. stehen lassen bis sich Blasen gebildet haben.


Das Mehl mit Tapiokastärke Salz, Zucker, gemahlenen Flohsamenschalen und Xanthan mischen. Das Ei und die weiche Butter dazu geben. Mit der Hefemilch 5 Min. verkneten. Das geht am Besten mit einer Küchenmaschine.


Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abgedeckt 20 Min. ruhen lassen.


Aus dem Teig 10-12 gleichgroße Kugeln formen, mit Folie abgedeckt 15 Min. an einem warmen Ort gehen lassen


In einem breiten Topf die Butter, Milch Zucker und Vanillezucker erhitzen, die Dampfnudeln nebeneinander hinein setzen und den Deckel schließen. Ca. 15-20 Min. bei mittlerer Hitze dämpfen. Am Besten ist ein Glasdeckel, dann kann man beobachten wie die Dampfnudeln aufgehen. Die Flüssigkeit sollte aufgebraucht sein und am Topfboden bildet sich eine leicht braune Kruste. Den Topf erst öffnen, wenn die Dampfnudeln fertig sind.

Bemerkung

Zu den Dampfnudeln passt Vanillesoße und Kompott.


Wenn vorhanden, geben sie 50-100 g lievito Madre zum Teig.