1140 glutenfreie Backrezepte und Kochrezepte für Zöliakiebetroffene
Sauerteigbrot mit Canihua

Sauerteigbrot mit Canihua

Kategorie: Brot

glutenfrei
glutenfrei
laktosefrei
laktosefrei
vegetarisch
vegetarisch

Zutaten

  • 2-3 EL Sauerteigansatz
  • 150 g frisch gemahlenen Buchweizen
  • 150 g frisch gemahlene Hirse
  • 320 ml Wasser
  • Für den Brotteig
  • 300 g dunkle Brotmischung
  • 50 g Canihua
  • 50 g glutenfreie Flocken (Buchweizen, Hirse, Reis)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Rübensirup
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL gemahlene Flohsamenschalen
  • 1 TL Xanthan Gum
  • 1 1/2 TL Salz
  • 350 ml Wasser
  • 30 g Flocken zum Bestreuen des Brotes

Zubereitung

Am Vorabend den Sauerteigansatzk mit Buchweizen-, Hirsemehl und Wasser zu einem dicken Brei verrühren und abgedeckt 12-15 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.


Am nächsten Tag wieder 2-3 EL vom Sauerteig abnehmen und für das nächste Brot im Kühlschrank aufbewahren.


Den Sauerteig in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, die restlichen Zutaten dazu geben und den Teig mit den Knethaken 5 Minuten gut durchkneten. Die Konsistenz sollte wie ein zäher Rührteig sein.


Den Teig in den Tupper Ultra geben, mit einem nassen Teigschaber glatt streichen und in der Mitte eine Vertiefung schneiden. Das Brot im Ultra 2 Stunden gehen lassen.


Den Tupper Ultra mit Deckel in den kalten Ofen schieben und bei 230° 60 Min. backen. Nach 50 Min. den Deckel abnehmen und die restlichen 10 Min. fertig backen.


Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Bemerkung

Ersetzen sie die Flüssigkeit mit Buttermilch oder Kefir und geben eine Hand voll Walnüsse in den Teig.


Das Brot können sie auch in einer gefetteten Kastenform backen. Lassen sie das Brot an einem warmen Ort 2 Stunden gehen und schieben es in den auf 230° vorgeheizten Ofen. Nach 10 Min. schalten sie den Ofen auf 200° zurück und backen das Brot noch 50 Min. fertig.


Canihua gibt es im Bioladen oder bei Schnitzer