1139 glutenfreie Backrezepte und Kochrezepte für Zöliakiebetroffene
Chräbeli (Anisgebäck)

Chräbeli (Anisgebäck)

Kategorie: Weihnachten

Anzahl Personen: 2 Bleche

glutenfrei
glutenfrei
laktosefrei
laktosefrei
vegetarisch
vegetarisch

Zutaten

  • 2 große Eier
  • 250 g Puderzucker
  • Schale von 1/2 Biozitrone
  • 2 EL Anissamen
  • 1 EL Kirschwasser
  • 350 g helles glutenfreies Kuchenmehl
    → (z.B. Schär Kuchen und Kekse - Mix C)
  • Mehl zum Formen

Zubereitung

Die Eier mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben, 10 Minuten schaumig rühren. Das geht am Besten mit der Küchenmaschine. Zitronenschale, Kirsch und Anis dazugeben.


Das Mehl portionsweise einarbeiten, wechseln auf Knethaken. Den Teig zugedeckt in der Schüssel mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.


Den noch leicht klebenden Teig in vier Teile teilen, jeden Teil von Hand zu eine Rolle formen. In ca.4 cm lange Stücke schneiden. Mit einem scharfen Messer 3- 4 mal einschneiden und zu einem Halbmond biegen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Über Nacht bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Die Chräbeli mögen keinen Durchzug. Im gut vorgeheizten Backofen bei 150° 15 Minuten auf der untersten Schiene backen. Während der ersten 10 Minuten die Türe nicht öffnen. Die Chräbeli kriegen Füsschen.


Die Chräbeli auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In einer Blechdose aufbewahren.

Bemerkung

Übrigens Chräbeli heißt übersetzt "Krähenfüsse"