1139 glutenfreie Backrezepte und Kochrezepte für Zöliakiebetroffene
Schoko-Himbeerschnitten

Schoko-Himbeerschnitten

Kategorie: Kuchen

Anzahl Personen: 1 Blech

glutenfrei
glutenfrei
laktosefrei
laktosefrei
vegetarisch
vegetarisch

Zutaten

  • Für den Biskuit
  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Bourbon Vanillezucker
  • 120 g helles glutenfreies Mehl
    → (z.B. Schär Kuchen und Kekse - Mix C)
  • 30 g Kakao
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • Für den Belag
  • 400 g Magerquark (laktosefrei)
  • 1 Becher Schmand (laktosefrei)
  • 3-4 EL Zucker
  • 1 Becher Sahne (laktosefrei)
  • 1 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 200 g tiefgefrorene Himbeeren
  • Zum Verzieren
  • 100 g frische Himbeeren
  • 30 g gemahlene Pistazien
  • Minze oder Melisseblättchen

Zubereitung

Für den Biskuit die Eier mit Zucker und Vanillezucker zu einer hellen cremigen Masse schlagen.


Das Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und über die Eiermasse sieben. Mit einem Teigschaber locker unterheben.


Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.


Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 25 Min. backen.


Den Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Küchenhandtuch kippen. Mit einem feuchten Küchenhandtuch bedecken und nach 5 Min. das Papier vorsichtig abziehen. Den Biskuit auskühlen lassen und in die Hälfte schneiden.


Einen eckigen Rahmen darum legen.


Die Gelatine nach Packungsanleitung quellen lassen. Quark, Schmand und Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine erwärmen (nicht kochen), zwei Löffel der Quarkmasse darunter rühren und dann mit der Quarkmasse verrühren. 1/3 der Masse zur Seite stellen.


Unter die 2/3 der Masse die Himbeeren rühren, auf die Teigplatte streichen. Die zweite Teigplatte darüber geben und leicht andrücken.


Die Masse ohne Himbeeren darüber streichen. Die Himbeerschnitten für 1-2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Vor dem Servieren mit gemahlenen Pistazien bestreuen, in rechteckige oder quadratische Stücke schneiden. Auf jedes Stück eine Himbeere und ein Blättchen setzen.