1139 glutenfreie Backrezepte und Kochrezepte für Zöliakiebetroffene
Italienische Tomatenecken

Italienische Tomatenecken

Kategorie: Vorspeisen

Anzahl Personen: 2 Bleche

glutenfrei
glutenfrei
laktosefrei
laktosefrei
vegetarisch
vegetarisch

Zutaten

  • für den Hefeteig
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Frischhefe (1 Päckchen Trockenhefe)
  • 1/2 TL Zucker
  • 400 g helles glutenfreies Hefeteigmehl
  • 100 g Sorghum Mehl (alternativ Teffmehl)
  • 1 TL Xanthan
  • 1 TL gemahlene Flohsamenschalen z.B.FiberHusk
  • 1 1/2 TL Salz
  • 100 g lievito madre
  • 200 g Naturjoghurt (laktosefrei)
  • 2 EL Olivenöl
  • Für den Belag
  • 1 Glas Pelati
  • Salz
  • Basilikum
  • 150 g geriebenen Peccorino (alternativ Parmesan)
  • Einige Blätter Basilikum
  • Olivenöl

Zubereitung

Für den Hefeteig das Wasser mit Zucker und Hefe verrühren und 15-20 Min. stehen lassen bis sich Blasen gebildet haben.


Die Mehle mit Xanthan, Flohsamenschalen und Salz in der Rührschüssel der Küchenmaschine mischen. Das Hefewasser, Olivenöl, Joghurt und lievito madre dazugeben. Mit den Knethaken 5 Min. kneten.


Den Teig abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Am nächsten Tag den Teig auf eine bemehlte Unterlage kippen, mit Mehl betreuen und von allen Seiten zusammenklappen. Das Ganze 2-3 Mal wiederholen.


Die Hälfte des Teiges ausrollen, auf ein gefettetes Backblech legen. Den mit Olivenöl bestreichen.


Die Pelati auf einem Sieb abgießen, die Brühe auffangen. Die Pelati mit dem Mixstab pürieren. Mit Salz und italienischen Kräutern würzen.


Die Hälfte der pürierten Tomaten auf den Hefeteig streichen. Die Hälfte vom geriebenen Käse darüber streuen.


Das Blech auf die unterste Stufe des auf 250° vorgeheizten Backofens schieben und ca. 15-18 Min. backen bis sich die Oberfläche leicht bräunt.


Noch heiß in Rechtecke schneiden und servieren.


Die zweite Hälfte des Teiges genauso verarbeiten.



Bemerkung

Das ist eine herrliche Vorspeise. Ich habe Antipasti dazu serviert.


Die Tomatenbrühe können Sie für die nächste Tomatensuppe oder -soße verwenden.