1140 glutenfreie Backrezepte und Kochrezepte für Zöliakiebetroffene
Schwäbischer Pfitzauf

Schwäbischer Pfitzauf

Kategorie: Desserts

Anzahl Personen: 9 Stück

glutenfrei
glutenfrei
schnell
schnell
laktosefrei
laktosefrei
vegetarisch
vegetarisch

Zutaten

  • 200 g helles glutenfreies Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 130 ml Milch (laktosefrei)
  • 3 Eier
  • 1 EL Puderzucker
  • 40 g flüssige Butter
  • Puderzucker
  • Kompott

Zubereitung

Den Backofen zuerst auf 220 Grad vorheizen. Dabei die Pfitzaufform in der Hälfte der Aufbackzeit mit erwärmen. Anschließend aus dem Backofen holen und mit einem Pinsel gut mit Butter bestreichen und zu Seite stellen.


Die Eier mit dem Puderzucker in der Schüssel der Küchenmaschine schaumig rühren.


40 g Butter schmelzen lassen.


Das Mehl, eine Prise Salz und die Milch kurz unter die Masse rühren. Zum Schluss die flüssige Butter dazu geben und kurz verrühren.


Den flüssigen Teig mit dem Schöpflöffel in die Mulden der gebutterten Pfitzaufform geben, dabei die Form nur jeweils halb voll füllen.


In die Mitte des vor geheizten Backofens einschieben und bei 180 Grad backen bis der Teig ziemlich hochgeht und das Gebäck eine schöne goldbraune Farbe bekommt. Die Backofentüre darf während des Backvorgangs nicht geöffnet werden.


Die Form aus dem Ofen holen, kurz auskühlen lassen und die Pfitzauf vorsichtig mit einer drehenden Bewegung aus den Mulden heben.


Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben und frisch gebacken, mit Kompott der jeweiligen Saison dazu geben.

Bemerkung

Ich nehme Muffinsformen. Die ursprünglichen Pfitzaufformen sind etwas größer und tiefer.


Das ist ein ideales Dessert nach einer Suppe oder einem Eintopf.